Sep 29 2018

Ingo Breuer

Falsche Freunde

Filed under FreiheitShare!  

Herr Erdogan braucht nicht nach Köln zu kommen und Köln braucht auch keine Moschee, die aussieht wie ein Atomkraftwerk. Deutschland braucht Erdogan auch nicht im Anti-Terror-Kampf, wie die Regierung behauptet. Erdogan selber ist als Islamist zu sehen, und er ist Teil ds Problems. Merkel erkennt  dieses Problem nicht. Deshalb braucht Deutschland einen Regierungswechesel in Form eines konservativen Erdrutschsieges, der endgültig mit der quasi-SPD-Politik Merkels aufhört. Die AfD vertritt heute die Positionen, die eigentlich CDU und Kirche vertreten sollte. Aber die sind hasenfüßig geworden, weil sie von links unterwandert sind.

Vor Jahren hatte die Polizei grundlos in Köln den Anti-Islamisierungs-Kongress aufgelöst. Jetzt kommt ein Islamist nach Köln und spricht heute in einer Moschee. Hätte man lieber auf die Botschaft des Anti-Islamisierungs-Kongess gehört.

Es ist ekelhaft, wie sich einige Länder der Türkei und dem Iran anbiedern. Das gefährdet den Weltfrieden. Das sind die falschen Freunde. Solange Erdogan den Pastor Andrew Brunson nicht freiläßt, braucht er hier nicht zu erscheinen. Wahlkampf soll er gefälligst in der Türkei machen – nicht hier. Ansonsten muß über die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft diskutiert werden. Ziel unserer Wirtschaftspolitik muß sein, Kapitalströme in die Türkei und den Iran zu stoppen.

Es gibt zwei gute Freunde: USA und Israel! Die westlichen Nationen -besonders Europa – sollten sich jetzt klar zu Israel und USA bekennen. Wenn ein russisches Flugzeug über Syrien abgeschossen wird von russischen Raketen, dann kann man die Schuld nicht auf Israel abwälzen. Israel hat das Recht sich gegen iranische Agressionen zum Schutz seiner Grenzen zu wehren. So traurig der Tod von 15 Soldaten ist: Rußland selber hat diesen Tod verschuldet. Das Unglück ist 100%ig selbstverschuldet. Wir trauern über den Verlust von Leben, aber die Buhrufe auf Israel sind nicht berechtigt. Möge der versehentliche Abschuß des russischen Militärflugzeugs Rußland ein Ansporn sein, sich seiner Verantwortung beim Abschuß des zivilen Flugs KAL007 (Boeing 747 der Korean Air Lines mit 269 Passagieren)  zu stellen. Hier muß Rußland noch sagen, wo die Überreste des Flugzeugs, wo die möglichen Überlebenden sind, warum der Flugschreibe manipuliert wurde … Das 35jährige Schweigen muß gebrochen werden. 

Der Friede im Nahen Osten basiert darauf, daß wir Israel – der einzigen freien Demokratie in der Region – den Rücken stärken. Wir teilen eine gemeinsame judäo-christliche Zivilisation.

Wir machen auch keine heimlichen Deals mit dem Iran, sondern stehen zusammen mit Israel und USA gegen den Terrorfinanzier Iran. Es ist wichtig, daß Europa in USA und Israel einen verläßlichen Freund findet, anstatt sich gegen USA und Israel zu stellen und hinter deren Rücken mit dem Iran verhandelt. JCPOA ist schlecht verhandelt, weil es die USA zu viel kostet, während der Iran zu wenig kontrolliert wird. Der Geldregen für den Iran muß aufhören.  Auch die UN-Vollversammlung darf nicht zu einer Haßveranstaltung gegen den US-Präsidenten werden, wo Europäer auf amerikanischem Boden sich mit dem Iran verbrüdern und gegen den Präsidenten hetzen. Man sollte Respekt zeigen, weil die UN auf amerikanischem Boden ist und von den USA mit konzipiert und bezahlt wurde. Wenn die UN zu einem antiamerikanischen Forum wird, dann sollten die USA aus den UN und die UN aus den USA raus. Die UN möge dann direkt nach China umziehen, wenn sie weiter ihre familien- und christenfeindlichen Bevölkerungskontrollabsichten durchführen will.

Heute ist in Deutschland der Tag, wo Politiker den Mumm haben müssen, Iran und Türkei ins Angesicht zu widersagen. Dazu gebe Gott den Mut. Gott schenke die Befreiung von Pastor Brunson. Möge er ein würdiger Glaubenszeuge für die Türkei sein.

No responses yet

Sep 20 2018

Ingo Breuer

Baubewilligung für Erdogan-Moschee in Schaffhausen rückgängig machen! – PatriotPetition.org

Filed under AllgemeinShare!  

Erdogans Moscheebau-Imperialismus macht auch vor der Schweiz nicht Halt. Nun hat die Stadt Schaffhausen den Bau einer türkischen Großmoschee gestattet, deren Hintermänner einen direkten Draht zum Religionsministerium in Ankara haben. Eine folgenschwere Fehlentscheidung, die dringend rückgängig gemacht werden muss.

Jetzt unterschreiben:

https://www.patriotpetition.org/2018/09/20/baubewilligung-fuer-erdogan-moschee-in-schaffhausen-rueckgaengig-machen/#.W6PIMc73xgA.mailto

No responses yet

Sep 16 2018

Ingo Breuer

Hochgefährliche marxistische Unterwanderung der Kirchen

Filed under GesellschaftShare!  

Der christliche Glaube ist das Manifest des Antikommunismus!

Das ganze Bild: Ist die evangelische Kirche noch evangelisch?

Interview mit Helmut Mathies / Beatrix von Storch

No responses yet

Aug 18 2018

Ingo Breuer

Gefährder abschieben, kein Bankett für Erdogan

Filed under ChristenverfolgungShare!  

Wir freuen uns über die Abschiebung des Gefährders Sami A. nach Tunesien. Das ist die Grundaufgabe, wofür es den Rechtsstaat gibt: den Schutz der Bevölkerung, Recht und Ordnung durchsetzen. Man kann nur mit Unverständnis auf dieses falsche Mitleid für den Leibwächter eines Massenmörders wie Osama bin Laden reagieren. Es gibt Heuchler, die sich über einen angeblich „illegal“ abgeschobenen Terroristen erbarmen, aber kein Erbarmen zeigen für einen unschuldigen amerikanischen Pastor, der von der Türkei als Geisel gehalten wird. Überhaupt herrscht dann beim Thema Christenverfolgung schnell Gleichgültigkeit. Aber der arme , liebe Sami A. muß unbedingt aus Tunesien „gerettet“ werden .

Die Islamisierung gefährdet den Frieden in Europa. Deshalb müssen sich Nationen, die am Frieden interessiert sind, richtig positionieren. Wir haben zwei loyale Partner: USA und Israel. Das sind die Vertreter westlicher Werte und wir bleiben einer judäo-christlichen Leitkultur verbunden. Keine faulen Deals mit dem Iran und anderen Islamisierern. Sofortiger Ausstieg aus allen schlecht verhandelten Deals mit einer Nation, die überall Terror finanziert, denn mit Geldgeschenken von Obama läßt sich auf Dauer kein Iran beschichtigen. Sanktionen und Zölle müssen helfen, die Kurzsichtigkeit mancher Geschäftemacherei zu überwinden, die sich allzu gern im Iran bereichern wollen ohne Blick darauf, welche wahren Ziele der Iran verfolgt. Märkte haben keine Moral. Heute werden Produkte an den Mann gebracht, egal an wen. Tyrannen nutzen die Kurzsichtigkeit vieler Unternehmen, die auf schnellen Umsatz hoffen, um langfristig ihre diabolischen Pläne umzusetzen. Schon in der Handelspolitik mit China sind schwere Fehler gemacht worden. Die Waffen, die China auf uns richtet, haben wir selbst bezahlt durch unsere gierige „Freihandelspoltik“, die allerdings nur als Einwegstraße fungiert, denn der chinesische Markt ist einer der protektionistischen Märkte der Welt. Den China-Fehler brauche man also nicht im Iran oder in der Türkei zu wiederholen.

Kein Staatsbankett für Erdogan – türkischen Staatsbesuch in Deutschland absagen!

Demnach soll Erdogan am 28. und 29. September 2018 nach Berlin kommen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will Erdogan mit militärischen Ehren begrüßen. Am Abend des ersten Tages ist – entsprechend dem üblichen Zeremoniell – ein Staatsbankett vorgesehen. Die Frage, ob Erdogan auch vor hat, vor türkischen Landsleuten zu sprechen, ist noch nicht geklärt. Derweil haben kurdische Verbände bereits angekündigt, vor dem Brandenburger Tor demonstrieren zu wollen.

https://www.patriotpetition.org/2018/08/08/kein-staatsbankett-fuer-erdogan-tuerkischen-staatsbesuch-in-deutschland-absagen/

No responses yet

Older Posts »

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!