Dez 11 2017

Ingo Breuer

Abtreibungswerbung gehört verboten – § 219a Strafgesetzbuch verteidigen!

Filed under LebensrechtShare!  

Es ist schon ein Unding, wie die linke Lobby versucht, bestehende Gesetze zu mißachten und Änderungen zu erwirken. Aber was nutzen ungerechte Gesetze? Man muß ihnen widerstehen.

„SPD, FDP, Grüne und Linke wollen nun die Zeit bis zur Bildung einer neuen Regierung nutzen, um in einer fraktionsübergreifenden Initiative im Bundestag das Verbot von Abtreibungswerbung zu kippen,“ vermeldet die Webseite PatrioPetition.org.

Bei so einer erschreckenden familienfeindlichen und lebensfeindlichen Einstellung ist klar, wie wichtig und vernünftig es ist, den linken Sumpf in Berlin trocken zu legen, damit solche Unviecher wie ein GroKo-Dil oder ähnliche Kreaturen keine Chance haben, noch mehr Schaden anzurichten.

Warum sollte man überhaupt die Parteien wählen, die Werbung für das Töten gutheißen? Unsere Stimme ist doch ein Instrument, das wir nutzen müssen, um ungerechte Gesetze zu verhindern.

Das jemand im Strafgesetzbuch etwas ändern will, zeugt nicht immer von sozialem Fortschritt sondern eher von Gleichgültigkeit und mangelndem Rechtsbewußtsein.

No responses yet

Nov 25 2017

Ingo Breuer

Gekreuzigte Kuh in belgischer Kirche: Petition gegen Gotteslästerung unterschreiben

Filed under ZeitgeschehenShare!  

Im Namen von „Kunst“ geschieht heute sehr viel Unfug. Hier werden häufig reichlich öffentliche Gelder für verschwendet, was nicht im Sinne des Steuerzahlers ist und auch kein gutes Haushalten der Politiker ist.

In einer belgischen Kirche in Borgloon bei Hasselt steht jetzt eine gekreuzigte Kuh als Kunstausstellung. Es handelt sich um ein satanistisches Ritual, Die Benelux-Staaten sind in einer schweren Lebenskrise, denn von dort geht eine üble Kultur des Todes aus, die sich bemerkbar macht im straffreien Töten ungeborener Kinder, im legalisierten Selbstmord, freizügiger Euthanasie, so daß alles Menschenleben beseitigt werden kann, was den Lebenswillen verloren hat oder wo andere meinen, jemand sei nicht mehr „lebenswert“. Ausgerechnet vom „Herzen“ Europas geht diese völlige Mißchtung des Lebensrechts und der Würde des Menschens. Der Hohn kommt sogar noch schlimmer, denn es ist ein Wort- und Informationskrieg ausgebrochen. Diejenigen, die die Würde des Menschen am meisten angreifen, sind es, die Werbung machen, mit dem Begriff „würdevolles Sterben“ usw. Der Tod wird nun kommerzialisiert von den Gottlosen. Die Kosten einer Beerdigung spiegeln das wieder.

Bitte unterschreiben Sie die Petition an den Bischof einer lethargischen Kirche, der solchen Unfug auch noch zuläßt. Da mangelt es ganz klar an echter Weisheit, echtem Glauben und dem Mut sich endlich mal gegen den Strom der Gottlosigkeit zu stellen.

Vielleicht müssen die Bürger aber auch selber Hand anlegen und aufräumen.

No responses yet

Nov 17 2017

Ingo Breuer

Familien vor staatlichem Zugriff schützen

Filed under FamilieShare!  

Christen haben schon immer vor der Gefahr der sog. „UN-Kinderrechtekonvetion“ gewarnt. Es ist ein Freibrief für Behörden, die Rechte von Eltern mit Füßen zu treten und Kinder zu verstaatlichen. Diese Tatsachen sind aber schon in den 1990er Jahren enttarnt worden, aber viele Leute haben ie Hinterlist der antichristlichen Sozialisten in der UN nicht wahrhaben wollen.

Die UN und ihre linslastigen NGOs bedrohen unsere Lebensgrundlage. Eine konservative Administration sollte es auf der Agenda haben, daß die Ratifizierung solcher „Konventionen“ rückgängig gemacht haben. Alle Gewalt geht vom Volke aus. Daher kann die Regierung nicht auf Institutionen hören, die ihre Macht nicht von der Gewalt des Volkes ableiten.

In der internationalen Diplomatie würde ich vielmehr eine andere Charta empfehlen, die die Rechte von Eltern wahrt und die Erziehung von Kindern unter den richtigen Schutz stellt:

Vatikanische Charta der Familienrechte

Wichtig ist, daß der Unfug von der UN komplett aus unserer Rechtsprechung verschwindet. Die Wahrung von individueller Freiheit sollte uns wichtiger sein als sozialistische Utopie.

 

 

No responses yet

Nov 12 2017

Ingo Breuer

Gott, was ist meine Tagesordnung?

Filed under GlaubeShare!  

Englischsprachiger Gottesdienst aus der First Baptist Church von Sutherland Springs, Texas.

www.ssfb.org

Predigttext: Markus 2.

Zu Ehre der Opfer und Angehörigen dieser Gemeinde, zur Ehre unseres Herrn Jesus Christus,  werden hier in diesem Blog ab jetzt regelmäßig Beiträge aus dieser Gemeinde geschaltet.

Warum? Weil es beschämend ist, daß sich die Nachricht über eine Massenschießerei in einer Kirche schneller ausbreitet, als die Botschaft Jesu, die diese Kirche zu verbreiten sucht. GuteBotschaft.com hat sich vorgenommen dieser Entwicklung gegenzusteuern. Hier geht es um Jesus und die Notwendigkeit einer persönlichen Bekehrung zu Jesus.

No responses yet

Older Posts »

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!