Mrz 13 2015

Profilbild von Ingo Breuer

Aufhebung des Bibelverteilverbots in Polizeidienststellen, Wahrung der Grundrechte

Abgelegt unter Bibel

Gideonbibel

Ein Brief an den Innenminister von Baden-Württemberg, der christlichen Polizeibeamten, die zum Gideonbund gehören, verboten hat, Bibeln auszulegen, weil dies einem Atheisten nicht gefällt. Grundrechte weren mißachten für politisch korrekte Gefälligkeiten.

Herrn Reinhold Gall
Innenminister
Willy-Brandt-Str. 41
70173 Stuttgart

Sehr geehrter Herr Gall,

hiermit fordere ich Sie auf, das Verbot der Distribution von Bibeln in Polizeidienststellen aufzuheben, weil damit das Grundrecht auf freie Religionsausübung verletzt wird, sowie das Recht seine Meinung in Wort, Schrift und Bild öffentlich zu verbreiten. Ich rufe dazu auf, zu der Entscheidung unter Innenminister Heribert Rech aus dem Jahr 2007 zurückzukehren, die eine Verteilung von Bibeln ausdrücklich gestattete. Außerdem möchte ich Ihnen auch meinen Respekt und meine Hochachtung für Polizeibeamte wie Ekkehard Falk ausdrücken, der so viel Initiative zeigte, seinen Mitmenschen die gute Botschaft das Evangeliums mitzuteilen. Leute wie Ekkehard Falk sind für mich die wahren Vorbilder, und ich wünsche mir mehr Leute von solchem Kaliber und solchen Glaubens.

Weiterlesen »

Feb 28 2015

Profilbild von Ingo Breuer

Programmbeschwerde beim Bayerischen Rundfunk wegen Verunglimpfung von Christen

Abgelegt unter Gesellschaft

Programmbeschwerde: “APO von christlich-rechts?”, von Veronika Wawatschek, 19.2.15

Bayerischer Rundfunk
Intendant Ulrich Wilhelm
Rundfunkplatz 1
80335 München

Sehr geehrter Herr Wilhelm,

hiermit reiche ich Programmbeschwerde gegen die Sendung “APO von christlich-rechts?” von Veronika Wawatschek ein, die am 19.02.15 auf BR2 ausgestrahlt wurde und deren verleumderischer und christenfeindlicher Inhalt immer noch als Podcast herunterzuladen ist. Diese Sendung weist gravierende Verstöße gegen die Achtung der sittlichen, weltanschaulichen und religiösen Überzeugung Anderer und gegen das Journalistische Sorgfaltsgebot vor.

Ich bitte hiermit, um Einstellung solcher Sendungen, die Christen und Konservative immer wieder diffamieren, während sich Linksliberale Meinungsmacher jegliche Kritik verbitten und Ihre Weltsicht als Dogma über die Medien verkünden und über die Schulpflicht der jungen Generation eintrichtern. Ich bitte auch konkret, um die Entfernung der besagten Sendung von allen Podcast-Portalen im Netz. Es ist nicht haltbar, daß Rundfunkbeiträge von Christen gezahlt werden, und dann dafür mißbraucht werden, ihren Glauben und ihre Werte mit billigstem „Journalismus“ anzugreifen in einem hinterlistigen Versuch, Christen vom Prozeß der öffentlichen Meinungsbildung und von der demokratischen Teilhabe in der Bundesrepublik auszugrenzen und den Einfluß des Evangeliums ins Bedeutungslose zu marginalisieren durch solche Verleumdungen.

Weiterlesen »

Feb 28 2015

Profilbild von Ingo Breuer

Kein zweiter Estrela – Stoppt Tarabella! EU-Parlament muss Subsidiarität wahren

Abgelegt unter Familie

Civilpetition.de berichtet:

ich möchte Sie dringend bitten, den “Bericht über die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Europäischen Union – 2013 (2014/0000(INI))” zur Neuberatung in den Frauen-Ausschuss zurückzuverweisen oder sich für eine Verschiebung der Abstimmung einzusetzen.

Bereits anlässlich des Estrela-Berichts hat das Europaparlament nach massiven Bürgerprotesten am 10. Dezember 2013 eindeutig festgestellt: Die Formulierung und Umsetzung der Politik zu Rechten über sexuelle und reproduktive Gesundheit fällt in die Zuständigkeit der jeweiligen Mitgliedstaaten.

Auf den “Estrela-Bericht” folgt nun der “Tarabella-Bericht”. Damit startet der belgische Sozialist Marc Tarabella einen neuen Versuch, im EU-Parlament einen Beschluss für das “Recht auf Abtreibung” durchzusetzen, wenn nicht gar die europäischen Gesellschaften umzuerziehen.

Schon wieder ein neuer familienfeindlicher EU-Bericht im Umlauf, der zum Rundumschlag gegen die christliche Familie ausholt und eine unerlaubte Einmischung des Staates in die Privatsphäre darstellt. Solche Machtkonzentrationen in der EU sind eine Bedrohung für die Freiheit, wenn sich der Staat immer mehr in die Dinge einmischt, die Gott gehören.

Bitte unterschreiben und verbreiten. Bei Christen freue ich mich auf gemeindeweite Teilnahme. Diese Petition ist adressiert an die deutschen EU-Abgeordneten:

http://www.civilpetition.de/kampagne/eu-parlament-muss-subsidiaritaet-achten/startseite/

Weiterlesen »

Feb 21 2015

Profilbild von Ingo Breuer

Wer die fremden Götter ruft …

Abgelegt unter Gesellschaft

In einem Soldatengottesdienst am 22.01. im Kölner Dom konnte auch eine Muslima eine Fürbitte an den arabischen Mondgott Allah richten und sich auf den Propheten Mohammed berufen. Heute geht einfach alles in der “Kirche”. Alles ist erlaubt. Nur wenn jemand die Bibel predigt, dann herrscht Aufstand. Da frage ich mich: Wer hat hier den Verstand verloren? Die Bauchpinselei einer falschen Religion geht ins Unerträgliche. Deshalb auch hierzu eine Stellungnahme:

Sehr geehrter Herr Monsignore Schnettker,
ich schätze den Kölner Dom sehr als ein christliches Gotteshaus. Wenn im Rahmen eines Soldatengottesdienstes aber dann eine Muslima dort einen Allah anruft und sich auf den Propheten Mohammed beruft, dann kann hier etwas nicht stimmen.

Weiterlesen »

Ältere Einträge »