Sep 16 2017

Ingo Breuer

Islamunterricht in Hessen stoppen – NEIN zur Kooperation mit Erdogans Ditib

Filed under GlaubeShare!  

Jetzt Petition unterschreiben. – Das erste Gebot Gottes besagt: Du sollst keine anderen Götter neben mir haben. Nicht Allah. Nicht Mohammed. Nicht Buddha. Nicht die zig-Milionen Götter des Hinduismus … Religion ist das Blendwerk des Teufels, um Seelen zu verdammen. Rettung gibt es allein bei Jesus Christus. Das ist der einzige Weg zu Gott. Dieser Weg ist eng und schmal aber es gibt keinen anderen (Apostelgeschichte 4:12). Unsere Anbetung gilt allein dem Kreuz Christi, denn da zeigt sich Gottes Liebe und Erbarmen.

Islamunterricht ist daher überflüssig. Kooperationen mit religiösen Behörden außerhalb der EU sind daher schon kriminell gesetzeswidrig. Die Bestrebungen in Hessen entsprechen den krankhaften Zügen einer aussterbenden Gesellschaft, die sich selbst abgeschaffen und aufgegeben hat und zum Umfaller vor den neuen islamischen Imperialisten geworden ist.

Jetzt Petition unterschreiben.

Hessen ist stets in Sachen Bildungs- und Familienpolitik ein gutes Beispiel dafür, wie man es nicht macht. Seit nunmehr 12 Jahren haben wir auf GuteBotschaft.com das dokumentiert. Archiv und Blogsuche liefern erschreckende Beispiele eines verpeilten, bevormundenden Behördenstaates. Ein trauriger Zustand.

Auf unserer englischsprachigen Seite können Sie dieses Schreiben online unterschreiben und an Erdogan senden.

Oberste Pflicht der Türkei ist es, Religionsfreiheit einzuhalten und zu Unrecht inhaftierte Bürger freizulassen. Dazu zählt auch der Pastor Andrew Brunson, der noch immer ohne Grund in Haft sitzt.

In diesem Sinne sollten diverse türkische Stellen von Köln bis Ankara hierzu einmal ihre Post beantworten:

Es ist schon übel, daß die etablierten Parteien und Politiker, einserseits die Gender-isierung und andererseits die Islam-isierung zulassen. Ich freue mich über die guten Werte, die die AfD in politichen Umfragen haben. Wenn die AfD nach der Wahl Abgeordnete in den Bundestag schicken kann, dann ergeben sich neue Diskussionsspielräume in Rchtung einer konservativeren Werteordnung. Vielleicht kann dann auch wieder Identifikation stattfinden. Was in den letzten Jahren hier vorgeht ist so unnachvollziehbar und befremdlich. Man identifiziert sich nicht mehr damit. Konservative Interessen müssen jetzt zur Teilhabe kommen und durch einen starken AfD-Einfluß im Bundestag eben auch Einfluß auf die Gesetzgebung ausüben. Damit wir solche Nachrichten, wie in der Schlagzeile oben gar nicht mehr erst melden müssen oder die frohe Nachricht übermitteln können, daß solche Hirngespinster abgeschafft werden.

No responses yet

Deinen Kommentar verfassen

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!