Okt 16 2017

Ingo Breuer

Wir sagen NEIN zu islamischen Feiertagen! Jetzt Petition zeichnen.

Filed under GlaubeShare!  

Wie Ihr ja alle wißt, gehört der Islam nicht zu Deutschland. Die entchristlichten Leute leiden an einem krankhaften Masochismus. Die Islamisten hingegen sind die Sadisten. Nur so kann man erklären, daß angeblich gebildete Leute sich dieser finsteren Religion, die Seelen in die Verdammnis führt, freiwillig ergeben.

Wir wissen, daß der einzige Weg zum Himmel, den uns Gott bereitet hat, allein in Jesus Christus ist. Wir sind in der Verantwortung den engen Weg mit Jesus zu gehen, damit wir das Ziel im Leben nicht verfehlen. Der Islam hat diese Hoffnung nicht. Wer Jesus nicht hat, der hat das Leben nicht. Religion verblendet die Menschen. Nur eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus rettet aus dem Sünden-Dilemma.

Wenn du noch verloren bist, dann bitte Jesus, dich zu retten, damit du von neuem geboren wirst. Wir müssen dazu nur anerkennenn, daß wir Sünder sind und uns selbst nicht retten können. Wir müssen glauben, daß Jesus am Kreuz gestorben ist für unsere Sünde. Der Richter hat die Strafe für uns getragen, damit wir gerecht gsprochen werden können. Wir müssen glauben, daß Jesus von den Toten auferstanden ist, so daß auch wir teilhaftig werden könen des göttlichen Lebens und mit Ihm leben werden in Ewigkeit.

Bitte Jesus, Dich zu retten und nimm Ihn durch den Glauben in Dein Herz auf. Wer das aufrichtig tut, der – so sagt die Bibel – ist gerettet und hat den Frieden in seiner Seele, der allen Verstand übersteigt. Der hat den Heiligen Geist empfangen. Nur der Heilige Geist gibt unserem Geist die Gewißheit, daß wir gerettet sind. Gott will, daß wir wissen, daß wir gerettet sind. Religion kennt keine Gewißheit der Errettung. Religion läßt die Leute bis zum Lebensende in Ungewißheit darüber zappeln, ob sie gerettet oder verloren sind. Der fundamentale Unterschied des Christseins aber liegt darin, daß man weiß, das man gerettet ist. Die Errettung ist eine wisentliche Erfahrung. Kein Wünschen oder Spekulieren. So ist Gottes Liebe.

No responses yet

Deinen Kommentar verfassen

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!