Nov 17 2017

Ingo Breuer

Familien vor staatlichem Zugriff schützen

Filed under FamilieShare!  

Christen haben schon immer vor der Gefahr der sog. „UN-Kinderrechtekonvetion“ gewarnt. Es ist ein Freibrief für Behörden, die Rechte von Eltern mit Füßen zu treten und Kinder zu verstaatlichen. Diese Tatsachen sind aber schon in den 1990er Jahren enttarnt worden, aber viele Leute haben ie Hinterlist der antichristlichen Sozialisten in der UN nicht wahrhaben wollen.

Die UN und ihre linslastigen NGOs bedrohen unsere Lebensgrundlage. Eine konservative Administration sollte es auf der Agenda haben, daß die Ratifizierung solcher „Konventionen“ rückgängig gemacht haben. Alle Gewalt geht vom Volke aus. Daher kann die Regierung nicht auf Institutionen hören, die ihre Macht nicht von der Gewalt des Volkes ableiten.

In der internationalen Diplomatie würde ich vielmehr eine andere Charta empfehlen, die die Rechte von Eltern wahrt und die Erziehung von Kindern unter den richtigen Schutz stellt:

Vatikanische Charta der Familienrechte

Wichtig ist, daß der Unfug von der UN komplett aus unserer Rechtsprechung verschwindet. Die Wahrung von individueller Freiheit sollte uns wichtiger sein als sozialistische Utopie.

 

 

No responses yet

Deinen Kommentar verfassen

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!