Mai 10 2018

Ingo Breuer

Jugendgefährdende Sex-Werbung der BZgA stoppen | Unterschreiben Sie die Petition

Filed under AllgemeinShare!  

Ich habe soeben die Petition „Jugendgefährdende Sex-Werbung der BZgA stoppen“ an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unterzeichnet. Ich denke, dies ist ein wichtiges Anliegen und freue mich daher über zahlreiche Unterstützung. Ich bitte Sie: Helfen Sie mit – gemeinsam ändern wir viel!

Klicken Sie bitte auf folgenden Link:
http://www.citizengo.org/de/ed/161454-jugendgefaehrdende-sex-werbung-der-bzga-stoppen?tc=gm

Hier werden Steuergelder verschwendet.

Mit sexualisierten Comic-Bildern und vulgären Slogans wie „Kratzalarm statt Mädchenschwarm“, „Wild in freier Wildbahn“, „Im Tanga kratzt der Tiger“ oder „Brennt´s im Schritt?“ propagiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) einen schrankenlos „offenen Umgang mit Sexualität“. Seit Anfang Mai hängen die skandalösen Groß-Plakate der BZgA-Kampagne „Liebesleben wieder deutschlandweit an über 65.000 Plakatwänden – unter dem Deckmantel von Aufklärungs- und Präventionsarbeit.

Aber wer informiert Menschen – etwa mit Plakaten und Schul-Lehrmitteln – über den Wert von Ehe, Familie, Treue, Keuschheit, Warnung vor Ehebruch oder Unzucht … Das sind die lebenswichtigen Dinge, die vermittelt werden müssen. Das ist das Problem mit der verhüteten Zukunft: Jetzt werden wir von den Internationalisten gezwungen , gewaltige Umsiedlungspläne umzusetzen, um den Geburtenmangel auszugleichen, weil sonst die kinderarmen Volkswirtschaften kollabieren.

No responses yet

Deinen Kommentar verfassen

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!