Archive for the 'Allgemein' Category

Mrz 17 2017


Aufruf Lebensrecht

Filed under AllgemeinShare!  

Ein dringender Aufruf an den Deutschen Bundestag:

„In Deutschland werden jährlich über 100.000 Kinder im Mutterleib getötet – obwohl eine Abtreibung rechtswidrig ist und gemäß dem Bundesverfassungsgericht „für die ganze Dauer der Schwangerschaft grundsätzlich als Unrecht angesehen werden“ muss. Deswegen fordern wir – die Unterzeichner dieser Petition – Sie dazu auf, dafür zu sorgen, dass gemäß dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts das Leben ungeborener Kinder wieder umfassend geschützt wird. Chefärzte müssen das Recht haben zu bestimmen, dass in ihrer gynäkologischen Abteilung keine Abtreibungen vorgenommen werden.

Wir machen von unserem Petitionsrecht aus Art. 17 GG Gebrauch und bitten Sie, wirksame Maßnahmen zu ergreifen, damit die weiterhin hohen Abtreibungszahlen drastisch und dauerhaft sinken.
Petition zeichnen

Danke für Ihre Unterstützung!“

Haben Sie diesen Aufruf Lebensrecht bereits online unterzeichnet? http://www.aufruf-lebensrecht.de/

Abtreibung ist und bleibt MORD !

Den Abtreibern muß jegliche öffentliche Finanzierung entzogen werden. Hier muß der Gerechtigkeit endlich Genüge getan werden.

No responses yet

Mrz 15 2017


Freilassung der christlichen Konvertiten Anoushe Reza-Bakhsh und Sohail Zagarzade-Sani im Iran! | Unterschreiben Sie die Petition

Filed under AllgemeinShare!  

Ich habe soeben die Petition „Freilassung der christlichen Konvertiten Anoushe Reza-Bakhsh und Sohail Zagarzade-Sani im Iran!“ an den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani – Religionsführer Ajatollah Sejed Ali Chamenei und Justizminister Sadeq Larijani unterzeichnet. Ich denke, dies ist ein wichtiges Anliegen und freue mich daher über zahlreiche Unterstützung. Ich bitte Sie: Helfen Sie mit – gemeinsam ändern wir viel!

Klicken Sie bitte auf folgenden Link:
http://citizengo.org/de/pr/42324-freilassung-der-christlichen-konvertiten-anoushe-reza-bakhsh-und-sohail-zagarzade-sani-im-iran?tc=gm

Sie kamen ohne Vorwarnung: am frühen Morgen des 20. Februar 2017 wurden Anoushe (Veronica) Reza-Bakhsh und ihr Sohn Sohail (Agustin) Zargarzade-Sani in Urmia, Iran, von Angehörigen der Revolutionsgarden verhaftet und an einen unbekannten Ort gebracht.

Nach einer Meldung der christlichen iranischen Nachrichtenagentur Mohabat News wurden in der Wohnung Notebooks, sowie verschiedene religiöse Schriften und Bibeln beschlagnahmt.

Die 51-jährige Anoushe (Veronica) Reza-Bakhsh und ihr Sohn Sohail waren vom Islam zum Christentum konvertiert. Zeugen berichteten, dass sie vor einiger Zeit in die Türkei gereist waren, wo sie die Taufe empfingen und der katholischen Kirche beitraten. Von Sohail ist bekannt, dass er über Satelliten-TV religiöse Programme verfolgte und sich über
Online-Angebote weiterbildete, um seinen Glauben zu vertiefen.

Nach übereinstimmenden Angaben verschiedener Quellen ist bis jetzt nicht bekannt, wo die beiden festgehalten werden, was ihnen konkret vorgeworfen wird und in welcher Verfassung sie sich befinden. Im Iran wird Apostasie, die Abkehr vom Islam, immer wieder unnachgiebig verfolgt und entsprechend den Vorgaben der Scharia hart bestraft.

Bitte helfen Sie den Beiden, indem Sie unsere an den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani, den obersten Religionsführer Ajatollah Sejed Ali Chamenei und Justizminister Sadeq Larijani gerichtete Petition unterzeichnen und verbreiten.

Klicken Sie bitte auf folgenden Link:
http://citizengo.org/de/pr/42324-freilassung-der-christlichen-konvertiten-anoushe-reza-bakhsh-und-sohail-zagarzade-sani-im-iran?tc=gm

No responses yet

Mrz 12 2017


Kein Erdogan-Wahlkampf in Deutschland

Filed under AllgemeinShare!  

Wir fordern die Bundesregierung auf, sich klar gegen Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland auszusprechen. Deutschland ist ein souveränes Land und wird von der Türkei zu Wahlkampfauftritten missbraucht. Die Einflussnahme der türkischen Regierungspartei AKP in Deutschland lehnen wir ab. Die Wahlkampfauftritte des türkischen Präsidenten Recep Erdogan und anderer türkischer Politiker in Deutschland gefährden den inneren Frieden der Bundesrepublik. Es darf nicht sein, dass türkische Politiker in Deutschland für die Abschaffung der parlamentarischen Demokratie agitieren dürfen.

Hier jetzt Petition unterschreiben:
https://www.civilpetition.de/kampagne/stoppt-wahlkampfauftritte-tuerkischer-politiker-in-deutschland/startseite/

Ein Einreiseverbot für Wahlkämpfer im Eilverfahren ist jetzt wichtig und Zeichen dafür, daß die Politik den Bürger verstanden hat. Die Türkei muß ihren Wahlkampf innerhalb ihrer nationalen Grenzen ausführen und nicht im Ausland.

Es ist auch falsch, die Freiheit anderer Länder zum Eigennutz auszubeuten, aber im eigenen Land solche Freiheit den Bürger zu verwehren.

Solange die Türkei darüber hinaus den amerikanischen Pastor Andrew Brunson grundlos in Haft festhält, ist sowieso Distanz zur türkischen Regierung oberstes Gebot. Die Bundeskanzlerin gehört einer Partei an, die sich „Christ-demokratisch“ nennt, daher sollte Sie sich auch für Glaubensgeschwister – unabhängig derer Nationalität – einsetzen. Von einem deutschen Poltiker ist daher zu erwarten, daß er seinem türkischen Amtskollegen klar ins Gesicht sagt, daß wir die Freilassung des Pastos unverzüglich erwarten. Dafür wurden die Politiker ja gewählt.

Hier jetzt Petition unterschreiben:
https://www.civilpetition.de/kampagne/stoppt-wahlkampfauftritte-tuerkischer-politiker-in-deutschland/startseite/

No responses yet

Mrz 10 2017


Steuerlast verringern – Familie muß sich wieder lohnen

Filed under AllgemeinShare!  

wir leben in familienunfreundlichen Zeiten. Eine Entwicklung, die ebenso erschreckend wie fatal ist. Immer mehr junge Paare entscheiden sich ganz bewußt gegen das Kinderkriegen. Einerseits, weil durch das Establishment ein möglichst negatives Familienbild gezeichnet wird, andererseits, weil der Staat keine günstigen steuerlichen Voraussetzungen für die Gründung einer Familie schafft.

Allerorten versucht das Establishment die klassische Familie – bestehend aus Mann, Frau und Kind – zu demontieren. Sei es durch eine ungünstige Steuerpolitik oder eine versuchte Neuauslegung des Familienbegriffes, wonach jede Gruppierung von Menschen als Familie bezeichnet werden kann.

Diesem Wahnsinn müssen wir jetzt gemeinsam entschieden entgegentreten. Es ist Aufgabe des Staates, die Familie als Institution zu schützen und eine Politik zu betreiben, die den unzähligen Familien keine finanziellen Steine mehr in den Weg legt. Familie muß sich wieder lohnen. Dafür kämpfen wir mit aller Entschiedenheit.

Über 3400 Petitionen zwecks Forderung nach einer familienfreundlichen Steuerpolitik haben Sie über den Abgeordneten-Check bereits an verschiedene Volksvertreter verschickt. Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, daß es noch mehr werden. Auch in dieser Woche konfrontieren wir weitere Abgeordnete mit unserer Forderung. Eine Teilnahme ist hier möglich.

Bitte machen Sie auch in Ihrem Familien- und Freundeskreis auf unsere Kampagne aufmerksam. Gemeinsam können wir für die vielen Familien Gutes tun – gehen wir es an.

No responses yet

Older Posts »

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!