Archive for the 'Christenverfolgung' Category

Nov 01 2018

Ingo Breuer

Freiheit für Asia Bibi – Aufhebung des Todesurteils

Filed under ChristenverfolgungShare!  

Wir freuen uns über die Aufhebung des Todesurteils für die pakistanische Christin Asia Bibi am 31.10.2018. Sie wurde der Lästerung des Propheten Mohammeds beschuldigt, weil sie anderen moslemischen Frauen ein Glas Wasser gegeben hat. Wie beim Schauprozeß gegen Jesus Christus  bei seiner Kreuzigung, so werden auch heute Blasphemiegesetze mißbraucht, um unliebsame Leute mit falscher Anklage wegzumachen. Man orchestriert bewußt Situationen und legt Leuten Worte in den Mund, um sie dann schnell anzuklagen. So war es auch bei dieser Christin der Fall. Die 5fache Mutter ist seit 2009 in Haft. Jetzt hat das oberste Gericht in Pakistan dieses Todesurteil aufgehoben.

Wir danken und loben Gott für diese Entscheidung in Pakistan.

Islamisten lösten sofort Unruhen aus als das Todesurteil aufgehoben wurde. Das sollte uns ein Warnlicht sein, wie gefährlich Islamisierung ist. Wir haben die Pflicht, Islamunterricht aus jeder Schule zu entfernen, damit solche Aufwiegler keine Chance hier haben. Islampopulistische Hetze gehört hier nicht hin.

Die Tatsache, daß so viele Moslems hier leben, sollte uns zur Mission bestärken: Auch die brauchen Jesus – genauso wie wir. Denn ohne Jesus ist noch niemand in den Himmel gekommen. Wir sind ein NIEMAND und sagen JEDEM, daß es JEMAND gibt, der für die Sünde ALLER ans Kreuz ging und JEDEN retten kann.

Unklar bleibt, wie die konkrete Zukunft für Asia Bibi und ihre Familie aussieht nach der Freilassung. Können sie in Pakistan in wirklicher Freiheit leben oder müssen sie in ständiger Angst für islamistischer Gewalt, Repressalien oder Bedrohungen oder erneuter Haft leben als Christen.

Auch Pakistan muß die härtere Gangart kennenlernen. Zu lange wurden islamsiche und kommunistische Interessen hofiert und wie beim Wunschkonzert bedient. Damit muß jetzt Schluß sein. Nationen wie Iran und China müssen es kapieren. Chinas Raub an geistigem Eigentum, protektionistische Importpolitik und Imperialismus und Militarismus im südchinesischen Meer sind eine große Bedrohung. Hier müssen wir China offen kritisieren anstatt zu schweigen. Die Bundeskanzlerin sollte anordnen, daß die Bundeswehr ausrückt und in Trier die Marx-Statue abmontiert, die als „Geschenk“ von China kam. Sie kann auch in Trier direkt als Bauschutt an das zuständige Abfallwirtschaftszentrum überführt werden. Wir brauchen keine Statue von einem Unmenschen, der Satanist war und eine Ideolgie schuf, um in Marx eigenen Worten, die Menschen mit sich in die Hölle zu reißen. Der marxistische Haß auf Gott, Familie, Moral und Privateigentum hat so viel Leid über die Menschen gebracht, daß es pervers ist, dafür eine Statue aufzustellen.

 

 

 

 

 

No responses yet

Okt 27 2018

Ingo Breuer

Gefoltert für Christus

Filed under ChristenverfolgungShare!  

Warum Christen die Ideologie des Marxismus ablehnen …

Pastor Richard Wurmbrand aus Rumänien beobachtete, wie die Kirche in seinem Land von Kommunisten dominiert wurde. Irgendwann wurden die bekenntnistreuen Christen so verfolgt, daß sich Christen nur heimlich in Untergrundkirchen treffen konnten. Wurde jemand denunziert, so drohte langjährige Haft. Pastor Wurmbrand überlebte 13 Jahre Haft und Folter in kommunistischen Straflagern.

Dieser Film versetzt uns in die Lage von Pastor Wurmbrand und der unter dem Kommunismus verfolgten Christen. Dieser Kommunismus ist heute noch aktiv in China, Nordkorea, Kuba, Eritrea und auch in der „Frankfurter Schule“ – also der modernen Form des Marxismus, der in ehemals westlichen Ländern den Marsch durch die Institutionen macht.

Continue Reading »

No responses yet

Aug 18 2018

Ingo Breuer

Gefährder abschieben, kein Bankett für Erdogan

Filed under ChristenverfolgungShare!  

Wir freuen uns über die Abschiebung des Gefährders Sami A. nach Tunesien. Das ist die Grundaufgabe, wofür es den Rechtsstaat gibt: den Schutz der Bevölkerung, Recht und Ordnung durchsetzen. Man kann nur mit Unverständnis auf dieses falsche Mitleid für den Leibwächter eines Massenmörders wie Osama bin Laden reagieren. Es gibt Heuchler, die sich über einen angeblich „illegal“ abgeschobenen Terroristen erbarmen, aber kein Erbarmen zeigen für einen unschuldigen amerikanischen Pastor, der von der Türkei als Geisel gehalten wird. Überhaupt herrscht dann beim Thema Christenverfolgung schnell Gleichgültigkeit. Aber der arme , liebe Sami A. muß unbedingt aus Tunesien „gerettet“ werden .

Die Islamisierung gefährdet den Frieden in Europa. Deshalb müssen sich Nationen, die am Frieden interessiert sind, richtig positionieren. Wir haben zwei loyale Partner: USA und Israel. Das sind die Vertreter westlicher Werte und wir bleiben einer judäo-christlichen Leitkultur verbunden. Keine faulen Deals mit dem Iran und anderen Islamisierern. Sofortiger Ausstieg aus allen schlecht verhandelten Deals mit einer Nation, die überall Terror finanziert, denn mit Geldgeschenken von Obama läßt sich auf Dauer kein Iran beschichtigen. Sanktionen und Zölle müssen helfen, die Kurzsichtigkeit mancher Geschäftemacherei zu überwinden, die sich allzu gern im Iran bereichern wollen ohne Blick darauf, welche wahren Ziele der Iran verfolgt. Märkte haben keine Moral. Heute werden Produkte an den Mann gebracht, egal an wen. Tyrannen nutzen die Kurzsichtigkeit vieler Unternehmen, die auf schnellen Umsatz hoffen, um langfristig ihre diabolischen Pläne umzusetzen. Schon in der Handelspolitik mit China sind schwere Fehler gemacht worden. Die Waffen, die China auf uns richtet, haben wir selbst bezahlt durch unsere gierige „Freihandelspoltik“, die allerdings nur als Einwegstraße fungiert, denn der chinesische Markt ist einer der protektionistischen Märkte der Welt. Den China-Fehler brauche man also nicht im Iran oder in der Türkei zu wiederholen.

Kein Staatsbankett für Erdogan – türkischen Staatsbesuch in Deutschland absagen!

Demnach soll Erdogan am 28. und 29. September 2018 nach Berlin kommen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will Erdogan mit militärischen Ehren begrüßen. Am Abend des ersten Tages ist – entsprechend dem üblichen Zeremoniell – ein Staatsbankett vorgesehen. Die Frage, ob Erdogan auch vor hat, vor türkischen Landsleuten zu sprechen, ist noch nicht geklärt. Derweil haben kurdische Verbände bereits angekündigt, vor dem Brandenburger Tor demonstrieren zu wollen.

https://www.patriotpetition.org/2018/08/08/kein-staatsbankett-fuer-erdogan-tuerkischen-staatsbesuch-in-deutschland-absagen/

No responses yet

Jul 22 2018

Ingo Breuer

Gebet für Pastor Andrew Brunson

Filed under ChristenverfolgungShare!  

Pastor Andrew Brunson wird in der Türkei ohne Grund strafrechtlich verfolgt und als Geisel der türkischen Regierung festgehalten seit Oktober 2016. Bisher kames nur zu wirren Anklagen falscher Zeugen, die Pastor Brunson Verbindungen zur Gülen- Bewegung nachsagen, dann wieder Spionage und dann das Verbrechen der „Chrsitianisierung“. Obwohl die Türkei sich auf dem Papier zu religiöser Freiheit bekennnt, scheint davon in der Realität nichts von übrig zu sein.

Am 5. Juli haben erneut etliche EU-Abgeordnete ein Schreiben an den türkischen Diktator Erdogan verabschiedet, mit dem Appell zur Freilassung des amerikanischen Pastors, der schon seit 25 Jahren als Missionar in der Türkei tätig ist.

Hier kann man das Schreiben als PDF lesen und herunterladen:

Open-Letter-For-Pastor-Brunson-5-July-2018

Von insgesamt 766 EU-Abgeordneten haben diesmal 96 Abgeordnete den Appell unterschrieben. Das sind 12,5% der Parlamentsmitglieder. Deutschland entsendet eine Delegation von 99 Mitgliedern an das EU-Parlament. Davon haben nur 4 Abgeordnete den Appell unterschrieben, also nur ca. 4%.

Den 4 EU-Abgeordneten, die den Appell an Erdogan unterschrieben haben, sind:

Continue Reading »

No responses yet

Older Posts »

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!