Archive for the 'Christenverfolgung' Category

Jun 10 2018

Ingo Breuer

Gebet für Fall des Kommunismus in Nordkorea

Filed under ChristenverfolgungShare!  

Während desinformierte Gutmenschen tatsächlich den 150. Geburtstag von Karl Marx feiern, leidet die Bevölkerung von Nordkorea unter den faulen Früchten der marxistischen Ideologie. Kaum zu fassen, aber die Stadt Trier hat mit dem Segen von Stadtrat und Bürgermeister gestattet, daß die Regierung der kommunistischen Volksrepublik China dort eine Marx-Statue aufstellt. Und das trotz all des Unrechts des Kommunismus. Würde Wien auch eine Statue von Adolf Hitler dulden? Aus der Geschichte hat man nicht viel gelernt. Wir huldigen den Brandstiftern und richten ihnen auch noch Denkmäler ein und drucken ihr Konterfei auf Briefmarken und stempeln sie ab mit Gutheißung. Ob die Leute in den Gulags und die zwangsumgesiedelten Ukrainer das auch so sehen. Oder die Angehörigen der 269 Opfer des Abschuß von Flug KAL 007? Und warum gedenkt man im Jahr 2018 nicht dem Missionar John Birch, der dieses Jahr seinen 100. Geburtstag feiert. Aber nein, die Kommunisten in China hatten in 1945 umgebracht. Davon weiß kein Mensch. Die meisten Bürger sind so mediensüchtig, daß sie resistent gegen Fakten sind. Die haben alles vergessen. Dann sollte denen der Nachrichtenticker von Pro7 vom April 1991 ein Denkzettel sein. Diesen Beitrag sah ich auf einer alten VHS-Videokassette. Falls Sie noch gute VHS-Videobeiträge haben, dann bitte her damit!

Continue Reading »

No responses yet

Jun 09 2018

Ingo Breuer

Entführung von Pastor Raymond Koh in Malaysia

Filed under ChristenverfolgungShare!  

Nicht nur die Türkei hält christliche Gemeindeleiter als Geiseln. Auch in änderen islamsichen Ländern wie nun in Malaysia ist das Fall. Nur ca. 40 Sekunden dauert das Ganze. Drei SUVs umfahren das Auto von Pastor Raymond Koh und bringen es zu kontrolliertem Stillstand. Dann ein schneller Zugriff und seit dem 13. Februar 2017 kein weiteres Lebenszeichen. Pastor Koh hatte einen Dienst unter AIDS-Kranken und Drogensüchtigen in Kuala Lumpur.

Eine Petition zu seiner Befreiung wurde hier eingerichtet: https://www.opendoorsusa.org/findraymond/

Die Entführer tragen Uniformen, die denen des malaysischen Secret Service ähnlich sehen. Pastor Kohs Einfluß wurde wohl argwöhnisch von islamischen Extremisten und Regierungsstellen gesehen.

So geht es in islamsichen Ländern zu. Wenn die Islamisierung in Europa so fortschreitet wie bis jetzt, dann werden solche Verhältnisse bald auch hier herrschen. Wollen wir das? Die politisch Korrekten verbitten sich jetzt sogar jegliche Islamkritik. Islamkritik sei Islamophobie, behaupten sie. Ist das so? Islamophobie gibt es nicht. Das ist ein Unwort von Menschen, die ihren Verstand verfinstert haben, und mit völlig nichtigem Sinn sich Unfug zusammenreden (Epheser 4:17). Wer bei klarem Verstand ist, der hat Akzeptanz für Islamkritik.

Gott läßt sich nicht spotten. Wir beten für Pastor Raymond Koh. Die Entführer werden sich verantworten müssen.

No responses yet

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!