Archive for the 'Gesellschaft' Category

Jul 01 2018

Ingo Breuer

Herr Minister Maas, geben Sie der deutschen Staatsbürgerin Gerphil Flores den Pass zurück !

Filed under GesellschaftShare!  

 



Nafris willkommen, aber Deutsche im eigenen Land nicht willkommen?

Die Nachricht, das Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft nach längerem Auslandsaufenthalt nicht in dieses Land kommen dürfen und gleich den Pass einkassiert bekommen, ist schon ein starkes Stück. Sollte nicht lieber manchem kriminellen Nafri, Islamist oder Schein-Flüchtling nicht eher die Aufenthaltserlaubnis oder soziale Bezüge einkassiert werden. Wenn der Staat ein Exempel statuieren will, dann bitte an den Schuldigen und den Tätern und nicht an den gesetzestreuen Bürgern, die ein ruhiges und stilles Leben führen möchten.

Einwanderungsgerechtigkeit

Continue Reading »

No responses yet

Jun 20 2018

Ingo Breuer

Weltflüchtlingstag: Gleiches Recht für alle

Filed under GesellschaftShare!  

Schweden weigert sich, 512 islamisch motivierte Gewalttaten gegen christliche Flüchtlinge zu ahnden.

Der heutige Tag ist zum Weltflüchtlingstag gemacht worden. Das ist für mich Gelegenheit, nochmal aus dem christlichen Magazin „Sword of the Lord“ aus Murfreesboro, Tennessee zu zitieren. Der heutige Tag wird heute wieder mißbraucht, um in lautstarken Protesten, Konservative und Gegner der offenen Grenzen zu diffamieren. Der heutige Tag wird instrumentalisiert werden, um die Asyl-Industrie noch mehr mit öffentlichem Geld aufzublähen. Der heutige Tag wird mißbraucht werden, um mit Gefühlsduselei für offene Grenzen und Migration ohne Einschränkung zu agitieren ohne Gedanken an die Folgen, die Kosten oder die Gefahren und Bedrohungen. Der heutige Tag wird ausgenutzt werden, um die Bedrohung der Islamisierung zu leugnen. Es werden noch mehr Ausnahmen und Privilegien gefordert für sog. „Geflüchtete“.

Continue Reading »

No responses yet

Mai 11 2018

Ingo Breuer

Eine Frage an den Iran: Fatwa gegen Atomwaffen?

Filed under GesellschaftShare!  

Das ist ein offener Brief an den Iran und seine islamsiche Führung. Dies ging von einigen Tagen als E-mail an die iranische Botschaft in Berlin:

 

Fatwa gegen Atomwaffen im Iran?

An den Botschafter der der Islamischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland

Sehr geehrter Herr Majedi,

der Oberste Führer des Irans, Ali Khamenei, behauptet, daß es eine Fatwa gegen Atomwaffen im Iran gibt. Wären Sie so höflich und wurden mir eine deutsche Übersetzung dieser Fatwa zukommen lassen?

Ich habe folgende Fragen an Sie diesbezüglich:

Ist dies ein religiös begründetes Verbot von Atomwaffen im Iran?
Können Sie mir erklären, ob diese Fatwa sich nur auf die Nutzung von Atomwaffen beschränkt, aber die Entwicklung und den Besitz von Atomwaffen ausschließt?
Ist es einem gläubigen Moslem im Iran aufgrund dieser Fatwa untersagt, Atomwaffen auf andere Nationen abzuschießen?
Können gläubige Moslem im Iran die Fatwa erfüllen, indem sie die Nutzung von Atomwaffen an bezahlte Schergen ausgliedern, so daß man die eigenen Hände in Unschuld waschen kann?
Wie vereinbaren Sie das Amad Projekt mit Ihrer Fatwa?
Wenn der Iran ständig die USA verteufelt, warum fliegt die iranische Luftwaffe immer noch die Grumman F-14A Tomcat, die der Schah gekauft hat? Verstößt das nicht gegen ihre Religion?
Hochachtungsvoll

Ingo Breuer

Wenn sich mit dem Iran so gut verhandeln läßt, wie Merkel, Steinmeier und die restlichen Internationalisten in Europa es meinen, dann sollte es ja kein Problem sein für unsere ehrlichen und  aufrichtigen Verhandlungspartner im Orient, diese Fragen zügig zu beantworten, gell?

No responses yet

Mai 11 2018

Ingo Breuer

Merkel und Steinmeier mißbrauchen Katholikentag für unchristliche politische Stimmungsmache

Filed under GesellschaftShare!  

Merkel und Steinmeier nutzten den Katholikentag zur einseitigen Stimmungsmache  und linken Politisierung. Mit Glaube hat das nichts mehr zu tun. Steinmeier kommt gerade von einem Treffen mit der Islamischen Gemeinschaft der schiitischen Gemeinden im Schloss Bellevue. Steinmeier hofiert dort iranisch-islamsiche Interessen. Schon geht es weiter nach Münster zum Katholikentag. Dieser wird einseitig instrumentalisiert, um gegen den US-Präsident Stimmung zu machen und die Handelsinteressen mit dem Iran zu schützen. Merkel kommt tagsdrauf und setzt bei dieser Hetze noch eins drauf und ruft zur völligen Hexenjagd auf den US-Präsidenten Trump auf.

Dabei ist sich Merkel wohl bewußt: Aus der Sicht vieler Katholiken ist Donald Trump sicherlich positiv zu bewerten im Vergleich zu seinem Vorgänger, weil er viele Gesetze unterschrieben hat, die im Sinne des Lebensrechts sind, die Religionsfreiheit fördern, und er hat auch viele Richterstühle, Amtsposten und Ministerien mit konservativen, oft katholischen Kandidaten besetzt. Das wäre eigentlich zu würdigen, wenn man noch den Grundzug von Respekt hat. Aber Merkel und Steinmeier schreiten unbeirrt fort, dieses Land zu spalten und für sie ist klar: Die über die Kirchensteuer staatlich-kontrollierte Kirche ist zum Staatsorgan geworden. Die Weltkirche guckt entsetzt auf Deutschlands Priester und Bischöfe, die selbst das Kreuz aus den Ämtern verbannen wollen und sich direkt vor dem Islam verbeugen und kapitulieren.

Continue Reading »

No responses yet

Older Posts »

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!