Sieben Tatsachen, die jeder wissen soll!

  Share!  
  • GOTT HAT SIE GESCHAFFEN. Er hat einen wunderbaren Plan für Ihr Leben. Lesen Sie Psalm 139.
  • GOTT LIEBT SIE. ER SEHNT SICH NACH GEMEINSCHAFT MIT IHNEN.
    Jesus spricht, „Kommt her zu mir alle …“ Matthäus 11, Vers 28.
  • DOCH UNSERE SÜNDEN TRENNEN UNS VON GOTT.
    „Eure Untugenden scheiden euch und euren Gott voneinander.“ Jesaja 59, Vers 2
  • JESUS CHRISTUS, DER SOHN GOTTES, WURDE MENSCH, UM UNS MIT GOTT ZU VERSÖHNEN. „Er ist die Sühnung für unsere Sünden.“ 1. Johannes 2, Vers 2
  • JESUS HAT STELLVERTRETEND DIE STRAFE FÜR UNSERE SÜNDEN AUF SICH GENOMMEN. Durch Seinen Tod am Kreuz. 1. Johannes 1, Vers 7
  • JESUS CHRISTUS IST VON DEN TOTEN AUFERSTANDEN UND LEBT.
    Er spricht: ich war tot, und siehe, ich bin lebendig in alle Ewigkeit.
    Offenbarung 1, Vers 18
  • JEDER MENSCH, DER AN DEN HERRN JESUS GLAUBT, EMPFÄNGT VERGEBUNG;FRIEDEN MIT GOTT UND EWIGES LEBEN! „Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn (den Herrn Jesus) gab, auf daß alle, die an ihn glauben,
    nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“ Johannes 3, Vers 16

GOTTES GESCHENK der Gnade liegt für Sie bereit. Sie empfangen es durch eine persönliche Bekehrung:

  • Bitten Sie im Gebet den Herrn Jesus
    um die Vergebung Ihrer Sünden.
  • Bitten Sie den Herrn Jesus, in Ihr Leben zu kommen.
  • Danken Sie Ihm für Ihre Rettung.
  • Leben Sie von jetzt an ganz nach Gottes Geboten in der Bibel.

Die Bibel wurde geschrieben, damit jeder wissen kann, daß er ewiges Leben hat, wenn er an den Sohn Gottes glaubt (1. Johannes 5:13). Gott möchte, daß wir des ewigen Lebens gewiß sind und nicht zweifeln oder im Dunkeln bleiben. So heißt es in Galater 3:26, „Denn ihr seid alle Gottes Kinder durch den Glauben an Christum Jesum.“ Der Unglaube ist der gefährlichste Zustand, in dem wir uns befinden können. Lasset euch niemand verführen mit vergeblichen Worten; denn um dieser Dinge willen kommt der Zorn Gottes über die Kinder des Unglaubens.“ (Epheser 5:6) Ja, es ist vergeblich, Sünde zu bagatellisieren oder wegzureden. Sie muß von Gott vergeben werden, indem wir uns im Glauben zu Ihm kehren und unsere Sünde bereuen. Weiter sagt dann die Bibel über die Gotteskindschaft: Wandelt wie die Kinder des Lichts – die Frucht des Geistes ist allerlei Gütigkeit und Gerechtigkeit und Wahrheit -, und prüfet, was da sei wohlgefällig dem Herrn. (Epheser 5:9,10). Das ist der Lebenswandel der Kinder Gottes. Hier sind einige der Indizien, die sich im neuen Leben eines Christen zeigen:

  • Das Verlangen, Gott zu gehorchen.
  • Liebe zu den Christen.
  • Ein geheiligtes Leben.
  • Abscheu vor der Sünde.
  • Liebe zum Wort Gottes.
  • Freude am Gebet.
  • Bewußtsein der göttlichen Führung.
  • Beständiges Bleiben im Glauben.
  • Das Zeugnis des innewohnenden Geistes (Römer 8:16).
  • Das Verlangen, andern die frohe Botschaft zu sagen.

Jetzt wo Du Christus vertraust, bist Du zufrieden?

„Lasset euch genügen an dem, was da ist!“ Hebräer 13:5

Mehrere Kuhweiden sind durch Zäune voneinander getrennt. Die Kühe sollen nur eine Weide abgrasen. Eigentlich ist auf der Weide, auf der die Kühe sich befinden, auch alles vorhanden, was sie brauchen. Trotzdem gibt es Kühe, die ihre Köpfe so weit wie möglich über den Zaun beugen, um etwas von dem Gras auf der anderen Seite zu fressen. Es reicht ihnen nicht, was auf ihrer Weide steht.

Vielleicht denkst du, daß diese Kuh zufrieden sein wird, wenn du sie auf die andere Weide führst, nach der sie ihren Hals ausgestreckt hat. Aber auch dann ist sie nicht zufrieden. Denn schon bald, nachdem du sie auf die andere Weide geführt hast, wird sie schon wieder ihren Kopf über den Zaun nach einer dritten Weide ausstrecken. Egal auf wieviele Weiden du die Kuh führst, immer findet sie eine Weide, wo das Gras ihrer Meinung nach besser ist.

Viele Menschen, auch Kinder, sind solchen Kühen sehr ähnlich. Sie haben alles, was sie brauchen, aber sie sind nie damit zufrieden. Und wenn solche Menschen das erlangt haben, was sie wollten, wünschen sie wieder etwas anderes. Wenn ein Mensch alles hat, was er an irdischen Dingen wirklich braucht, d. h. genügend zum Essen und Anzuziehen, und damit nicht zufrieden ist, wird er Morgen auch nicht zufrieden sein, selbst wenn er dann mehr hat als heute. Die vergänglichen Dinge haben noch keinen Menschen dauerhaft zufriedengestellt. Dauerhaft zufrieden sein kann ein Mensch nur in unserem Herrn Jesus Christus. Er hat gesagt: „Meinen Frieden gebe ich euch!“ (Johannes 14:27) Erfüllt dieser Friede Christi dein Herz, so daß du mit dem zufrieden sein kannst, was da ist? Oder gleichst du einer Kuh, die egal wo sie weidet, ihren Hals immer nach einer anderen Weide hin ausstreckt?

Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!